Pond-Race 2018

Am 6. Juni gemeinsam fit für ein Kinderlachen

Am 6. Juni von 10 bis 18 Uhr wird der Campus der Johannes Kepler Universität Linz wieder Austragungsort für eine ganz spezielle Charity-Veranstaltung: Den Pond-Race. Eine einzigartige Veranstaltung des Verein Kinderhilfswerk und der Firma MOVEEFFECT in Kooperation mit der JKU

An alle Ausdauerläufer, Nordic-Walking-Fans, Schnellgeher, passionierte Schlenderer und Rückwärtsläufer: Kommen Sie vorbei und drehen Sie so viele Runden wie möglich um den Teich, denn für jede gelaufene Runde werden 50 Cent an den Verein Kinderhilfswerk gespendet. Alle Bewegungsbegeisterten können kostenlos teilnehmen und im Zeitraum von 10 Uhr bis 18 Uhr ihre Runden drehen. Jeder nach seiner Facon, und Pausen sind natürlich erlaubt.

Mangelnde Bewegung ist die Ursache für viele verschiedene Krankheitsbilder. Dem können wir gemeinsam entgegenwirken. Seien Sie aktiv für ein Kinderlachen und genießen Sie unser kostenloses Rahmenprogramm mit leckeren Bio Säften von PONA und Stimmung aus dem FEEL Partybus“, freut sich auch Peter Begsteiger, Geschäftsführer des Kinderhilfswerks, auf den Event. Ermöglicht wird die Spende pro Runde durch zahlreiche Sponsoren. Allen voran durch den langjährigen Sponsor Sparkasse OÖ Bank AG, die Linz AG und das Linz Center of Mechatronics. Weitere Unterstützer des Events sind Conrad, skinfit, Tips, Oberösterreichische Nachrichten, die ÖH der Johannes Kepler Universität, Fitinn, der Posthof Linz, Teichwerk und LIWEST.

Laufen für den guten Zweck hat beim Pond-Race bereits Tradition. Gemeinsam mit anderen Laufsportbegeisterten einen tollen Tag zu erleben und dabei Kinder zu unterstützen, die unsere Hilfe brauchen, machen diese Veranstaltung aus“, so Sparkasse OÖ-Vorstandsdirektor Herbert Walzhofer.

Ganz besondere Unterstützung bekommt das Kinderhilfswerk wie schon 2017 auch heuer wieder durch die Firma Greiner Packaging. Greiner Packaging zählt zu den führenden europäischen Herstellern von Kunststoffverpackungen im Food- und Non-Food-Bereich und unterstützt das Kinderhilfswerk besonders nachhaltig. Denn das Unternehmen lädt all seine Mitarbeiter ein, drei Monate all ihre sportlichen Aktivitäten zu tracken. Jeder gelaufene Kilometer, jede absolvierte Einheit im Fitness-Studio und jeder erklommene Berg werden aufgezeichnet und in Spenden für das Kinderhilfswerk umgewandelt. Karoline Schmalwieser, Leiterin Kommunikation von Greiner Packaging Austria ist überzeugt: „Unsere Mitarbeiter sind der Schlüssel unseres Erfolgs. Ihre Gesundheit liegt uns daher besonders am Herzen. Mit unserer in Kürze startenden Sport-Challenge setzen wir nicht nur einen Anreiz zu mehr Sport, sondern können gleichzeitig auch noch etwas dazu beitragen Kindern ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern. Besser geht es nicht.

Zum wiederholten Mal findet der Event am Campus der Johannes Kepler Universität statt. Vizerektor Univ.-Prof. Dr. Andreas Janko zum Hintergrund der Kooperation: „Die JKU fördert den technologischen Fortschritt – das ist Teil ihrer Verantwortung gegenüber der Gesellschaft. Darüber hinaus setzen wir uns immer gern für Menschen ein, die besonderer Hilfe bedürfen. Das Pond Race ist eine wunderbare Gelegenheit, Sport, Spaß und soziale Verantwortung zu verbinden.


Weitere Infos zum Event finden Sie auf Facebook unter www.facebook.com/kinderhilfswerk.at.


Eine Anmeldung zu dem Event ist erwünscht und online möglich unter https://www.moveeffect.com/events/pondrace2018

Plakat Pond-Race 2018

Getagged mit: , , , , , , , ,