Testimonials

Das Kinderhilfswerk begeistert

Hier erfahren Sie, was unsere Testimonials, bestehend aus namhaften Persönlichkeiten und unseren Partnern und Klienten, über das Kinderhilfswerk sagen.

An dieser Stelle möchten wir uns auch nochmals herzlich bei unseren Testimonials für Ihre Gedanken und guten Wünsche sowie Ihre Unterstützung bedanken.

Namhafte Persönlichkeiten

Dr. med. univ. Martin Sprenger

Ein Fundament für das Leben.

Dr. med. univ. Martin Sprenger

Psychische Gesundheit ist eine wesentliche Voraussetzung für gesundes Aufwachsen.

Viele Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie beeinflussen die psychische Gesundheit von Kindern und Jugendlichen. Schulschließungen oder Einschränkungen im Schulbetrieb beeinträchtigen die Alltagsroutine und erzeugen Bildungsdefizite. Letztere vergrößern die soziale Ungleichheit und haben lebenslange Auswirkungen. Die soziale Distanzierung und Kontaktbeschränkung zu Altersgenossen, aber auch die eingeschränkten Bewegungs- und Sportmöglichkeiten verstärken psychische Belastungen. Hinzu kommt, dass sich auch die Ängste und Belastungen der Eltern auf die Kinder und Jugendlichen übertragen.

Arbeitslosigkeit vergrößert nicht nur die Kinderarmut, sondern gefährdet auch die psychische Gesundheit von Kindern und Jugendlichen. Diese ist eine wesentliche Voraussetzung für gesundes Aufwachsen und eng verknüpft mit Lebenszufriedenheit, Leistungsfähigkeit sowie der erfolgreichen Bewältigung von Entwicklungsaufgaben und Herausforderungen des Alltags. Sie ist das Fundament für ein langes gesundes Leben. Auf das Kinderhilfswerk, das einen wichtigen Beitrag im Sozialsystem leistet, benachteiligte Kinder unterstützt und damit Kinderarmut verhindert, kommt in den nächsten Jahren sicher noch viel mehr Arbeit zu.

Dr. med. univ. Martin Sprenger, Arzt und Gesundheitswissenschaftler, Medizinische Universität Graz

Sie wollen weitere Berichte von namhaften Persönlichkeiten lesen?
Hier geht es zum Archiv.

Klienten und Partner

Anuschka Deutschmann

IN ZEITEN WIE DIESEN

Anuschka Deutschmann

Viele Eltern sind gerade in der heutigen Zeit mit den Problemen ihrer Kinder überfordert.

Jeder ist mit seinen Sorgen und Ängsten beschäftigt und versucht das Beste aus der jetzigen Situation zu machen. Aber dabei werden gerade die Jüngsten der Gesellschaft übersehen und allein gelassen. „Unsere Kinder und unsere Jugend“ – „UNSERE ZUKUNFT“.

Umso wichtiger ist es, dass es solche Einrichtungen wie das Kinderhilfswerk gibt, an die sich Eltern wenden können. Ein Verein, der diese Problematik aufgreift und darauf achtet, dass diese Kinder und Jugendlichen professionelle Hilfe erhalten. Dabei ist er aber auf die Unterstützung von Förderern, Spendern und Sponsoren angewiesen.

Im Zuge meiner Ausbildung zur Lebens- und Sozialberaterin absolvierte ich mein Praktikum im Kinderhilfswerk und bekam dabei einen tiefen Einblick in die wertvolle Arbeit dieser Einrichtung. Danke, dass ich in dieser Zeit Teil des Teams sein durfte.

Anuschka Deutschmann, Kindergartenpädagogin, Familienmentorin und Lebens- und Sozialberaterin unter Supervision

Sie wollen weitere Berichte von Partnern und Klienten lesen?
Hier geht es zum Archiv.