Testimonials

Das Kinderhilfswerk begeistert

Namhafte Persönlichkeiten

Toni Knittel von „Bluatschink

Toni & Margit Knittel

Kinder mit Musik erreichen

Toni Knittel von „Bluatschink“ zu 20 Jahren Kinderhilfswerk

Nicht nur meine Ausbildung zum Lehrer, sondern auch die Tatsache, dass meine Frau Margit und ich vier Kinder und inzwischen auch schon drei Enkelkinder haben, bringt es mit sich, dass das Thema „Kinder“ in unserem Leben ganz im Mittelpunkt steht.

Als das Musikprojekt Bluatschink immer erfolgreicher wurde und ich den Lehrerberuf aus Termingründen an den Nagel hängen musste, war es mir ein großes Anliegen, bei diesem Herzens-Musikprojekt auch den Bereich „Musik für Kinder“ als zweites Standbein zu etablieren. Man erreicht Kinder mit Musik so unmittelbar, kann damit sehr oft in Sekundenschnelle Begeisterung auslösen und Fröhlichkeit in die Gesichter zaubern.

Dass es nicht alle Kinder einfach haben in ihrem Leben, bekommt man vor allem auch bei den Schulkonzerten immer wieder mit. Bei den Gesprächen mit LehrerInnen steht immer wieder die Ungerechtigkeit im Zentrum der Gespräche, dass manche Kinder völlig unverschuldet einfach einen schwierigeren Start ins Leben haben als andere. Hier war es uns von Anfang an ein Anliegen, Organisationen wie das Kinderhilfswerk zu unterstützen, die sich schon seit so langer Zeit professionell und erfolgreich darum bemühen, genau diese ungerechte Lücke zu schließen.“

Toni Knittel, Liedermacher, Bluatschink

www.bluatschink.at

Sie wollen weitere Berichte lesen? Hier geht es zum Archiv.

Klienten und Partner

Kinder bekommen den Raum, den sie brauchen

Hanna

Meine Erfahrungen mit den Kinderhilfswerk Feriencamps

Durch meine persönlichen Erfahrungen als Mutter von teilnehmenden Kindern kann ich nur Positives über das Feriencamp in Rychnov sagen. Sowohl die Schlafmöglichkeiten als auch die verschiedenen Aktivitäten können frei von den Kindern gewählt werden, da die Angebote unerschöpflich sind und immer wieder Neues ausprobiert werden kann. Weiters ist zu erwähnen, dass die Betreuer besonders aufmerksam sind und auf die persönlichen Bedürfnisse der Kinder eingehen. Auch die Erreichbarkeit der Betreuer ist zu jeder Zeit gewährleistet.

Eines meiner Highlights, welche mir mein Sohn erzählte, ist das große Gelände, auf dem die Kinder sich austoben und spielen können. Sowohl ich als Mutter als auch meine Kinder bekamen einen sehr guten Einblick in das Campleben.

Abschließend ist zu sagen, dass meine Kinder schon zum dritten Mal teilgenommen haben und sich jedes Jahr aufs Neue auf das Camp freuen. Ein großer Dank geht hiermit an das Camp Rychnov, dessen Angebote und die verantwortungsvollen Betreuer.

Susanne Lincoln

Sie wollen weitere Berichte lesen? Hier geht es zum Archiv.