Prävention

Durch Vorbeugung Selbstschutz schaffen

Prävention

Der Alltag wird nicht nur für Erwachsene zunehmend komplexer, sondern in besonderem Maße für Kinder und Jugendliche. Sei es durch die Fülle an medialen Angeboten im Internet (Stichwort Social Media), sei es die Versuchung und der immer einfacher werdende Zugang zu Suchtmitteln, Mobbing in der Schule oder das Bewusstsein über die eigenen Grenzen.

Wirksamer Schutz von Kindern und Jugendlichen ist unsere Mission. Um diesem Anspruch gerecht zu werden, bieten wir entsprechende Schulungen an, in denen Kindern und Jugendlichen Zugänge vermittelt werden, mit diesen Herausforderungen umzugehen. Es sind Wissen und Information, die präventiv wirken und Selbstvertrauen, Selbstwert und Identität stärken. Unser Präventionskonzept beinhaltet:

  • Workshops für Kinder & Jugendliche
  • Elternabende

Das Angebot ist für Schulen kostenlos

Die Workshops werden in Linz und Umgebung angeboten.

Für Buchungen und Rückfragen wenden Sie sich vertrauensvoll an uns. Per Mail unter oder telefonisch unter +43 732 791617

Unsere Workshops in Linz

Schülerworkshop - Cannabis – doch nicht so harmlos

Der Cannabis-Konsum ist rasant im Steigen und besonders unter Jugendlichen wird oft die Meinung verbreitet, kiffen gehöre zum guten Ton und der Stoff wird zunehmend als harmlos dargestellt. Leider sieht die Realität ganz anders aus, da die Konzentration des berauschenden THC im Cannabis, das heute gezüchtet wird viel höher ist als noch vor 20 Jahren. Dies bringt viele schwerwiegende negative Folgen für das sich entwickelnde jugendliche Gehirn mit sich. Neben der Leistungsminderung der intellektuellen Fähigkeiten ist eine mögliche Auslösung einer Psychose eine der schwerwiegenden Folgen des Konsums.

In der täglichen Arbeit mit Jugendlichen ist festzustellen, dass Jugendliche die vielen verheerenden Auswirkungen dieser Droge auf ihre Zukunft schlichtweg nicht wissen und oftmals über eine wertschätzende Aufklärung auf Augenhöhe dankbar sind.

Durch interaktive Workshops in den Klassen soll einerseits Wissen vermittelt werden, durch Selbsterfahrungsübungen und Videos das Krankheitsbild der Psychose „hautnah“ erlebt werden. In Gruppenarbeiten und Rollenspielen werden Gefahrensituationen, die im Alltag der Jugendlichen zu einem möglichen Konsum führen können besprochen und diskutiert.

Schülerworkshop – „Cannabis – doch nicht so harmlos

Dauer: 2 Unterrichtseinheiten
Zielgruppe: Für Jugendliche ab 14 Jahren

Anmeldung:

+43 732 791617

Die Teilnahme an den Workshops ist KOSTENLOS!

Workshopleitung

Tina Haas, MSc

  • Psychotherapeutin (Integrative Therapie)
  • Ergotherapeutin
  • Kinder- und Jugendlichentherapeutin in Ausbildung

Informationsmaterial
Schülerworkshop Cannabis - PDF Download Schülerworkshop Cannabis
PDF (790 KB)

Schülerworkshop - Gefahren des Internet

Das Internet ist aus unserem modernen Leben nicht mehr wegzudenken. Gerade für Jugendliche stellt es einen integralen Bestandteil der eigenen Lebenswelt dar. Soziale Online-Netzwerke wie Snapchat, Instagram oder WhatsApp oder verschiedene Online-Spiele stellen oft Plattformen dar, um Erlebtes, Gedachtes und Gefühltes auszudrücken und mit anderen in Kontakt zu treten. Diese virtuellen Kontakte und Freundschaften können aber auch gefährlich werden.

Kinder und Jugendliche sollen bei diesen Worshops für die Gefahren des Internets wie zum Beispiel Sexting, Cybermobbing und Cybergrooming, Kostenfallen, etc. sensibilisiert werden. Mögliche Gefahren und Risiken, die mit dem Internet verbunden sind, werden interaktiv vermittelt und in Form von Gruppenarbeiten und praktischen Übungen besprochen und reflektiert.

Schülerworkshop „Gefahren des Internet

Dauer: 2 Unterrichtseinheiten
Zielgruppe: Für Kinder ab 12 Jahren

Anmeldung:

+43 732 791617

Die Teilnahme an den Workshops ist KOSTENLOS!

Workshopleitung

Tina Haas, MSc

  • Psychotherapeutin (Integrative Therapie)
  • Ergotherapeutin
  • Kinder- und Jugendlichentherapeutin in Ausbildung

Informationsmaterial
Schülerworkshop Internet- PDF Download Schülerworkshop Gefahren des Internet
PDF (790 KB)

Elternvortragsreihe - Computer und Internet erobern die Kindheit

Auch Volksschulkinder sind zunehmend unweigerlich mit neuen Medien konfrontiert. Gerade der Umgang mit Kindern mit besonderen Bedürfnissen wie zum Beispiel sogenannten „Zappelphillippen“ oder „Träumern“ stellt oftmals für Lehrer und Bezugspersonen eine gewisse Herausforderung dar. Die für jedes Kind individuell passend ausgewählte Freizeit- und Ausgleichsaktivität im medialen Zeitalter ist von großer Bedeutung in Hinblick auf unerwünschte Spätfolgen im Bereich der kognitiven, psychischen und körperlichen Entwicklung der Kinder (z.B. Computer-und Internetsucht, Sprach-und Entwicklungsverzögerungen, etc.). Dieser Vortrag soll Anregungen für Eltern und Bezugspersonen bieten, bereits in diesem frühen Stadium des Volksschulalters die Wahrnehmung für etwaige Gefahren des Medienkonsums zu schärfen und praktische Tipps im Bereich der Sinneswahrnehmungsförderung bereitzustellen, welche die kindliche Entwicklung positiv beeinflusst.

Elternvortragsreihe – Computer und Internet erobern die Kindheit

Dauer: 2 Unterrichtseinheiten
Zielgruppe: Eltern von Kindern im Volksschulalter

Anmeldung:

+43 732 791617

Die Teilnahme an den Workshops ist KOSTENLOS!

Workshopleitung

Tina Haas, MSc

  • Psychotherapeutin (Integrative Therapie)
  • Ergotherapeutin
  • Kinder- und Jugendlichentherapeutin in Ausbildung

Informationsmaterial
Elternvortrag Internet- PDF Download Elternvortrag- Computer und Internet erobern die Kindheit
PDF (790 KB)

Workshops zum Thema „Mobbing“

Einer von drei Schülern gibt an, Opfer von Mobbing geworden zu sein. Und mehr als ein Drittel – nämlich 35% – der österreichischen Schüler erklärt, am Mobbing von Mitschülern beteiligt gewesen zu sein (Quelle: Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung).

Mobbing bedeutet, dass man von anderen Personen oder Gruppen über längere Zeit hinweg schikaniert wird. Die psychischen und körperlichen Folgen für die Betroffenen können sehr drastisch sein. Umso wichtiger ist es, hier in der Vorsorge anzusetzen. Die Zielgruppe für diesen Workshop umfasst die 1. und 2. Klasse Unterstufe, eine Adaption für das Volksschulalter ist auf Wunsch möglich.

Themen bzw. Inhalte dieses professionellen Workshops sind:

  • Prävention
  • Definition von Mobbing
  • Erfahrungsaustausch
  • Entwicklung von Helferstrategien
  • Formen der Zivilcourage
  • Auseinandersetzung mit dem Thema
  • Was kann ich individuell dagegen tun? Was ist meine Beteiligung? Bin ich Mitläufer, Mittäter, schaue ich zu oder weg? Schreite ich ein, wenn jemand gemobbt wird?

Workshops für Volksschule zum Thema „Mobbing“

Dauer: 2 Unterrichtseinheiten
Zielgruppe: Volksschule

Anmeldung:

+43 732 791617

Die Teilnahme an den Workshops ist KOSTENLOS!

Workshopleitung

Andrea Haag

  • Psychotherapeutin (Existenzanalyse)
  • Kinder- und Jugendlichentherapeutin
  • Systemische Lebens- und Sozialberaterin
Schülerworkshop zum Thema sexueller Missbrauch

Mein unsichtbarer Gartenzaun©

Durch die öffentliche Diskussion über sexuellen Missbrauch in den Medien sind das Bewusstsein und die Sensibilität heutiger Eltern größer geworden. „Was kann ich tun, damit meinem Kind so etwas nicht passiert?“, fragen sich viele.
Es liegt an uns Erwachsenen, mit welchen Botschaften und Handlungen wir unseren Kindern begegnen und wie wir sie von Beginn an in einer selbstbewussten Haltung fördern und stärken.
Kinder, welche die Erfahrung machen, dass ihre Grenzen respektiert werden, können wesentlich leichter und schneller auf Übergriffe reagieren und es fällt ihnen leichter, über Belastendes sprechen zu können.
Wir bieten Elterninformationsabende, Schülerworkshops und im Bedarfsfall auch Informationsvorträge für Lehrer an.

Themen bzw. Inhalte dieses Workshops sind:

  • Kinder STÄRKEN
  • GRENZE spüren
  • NEIN!“ zeigen

um sie so vor sexuellem Missbrauch und anderen Grenzverletzungen zu schützen.

Botschaften, welche vermittelt werden:

  • Deine Gefühle sind wichtig
  • Über deinen Körper bestimmst du allein
  • Es gibt angenehme und unangenehme Berührungen
  • Du hast das Recht, nein zu sagen
  • Es gibt gute und schlechte Geheimnisse
  • Sprich darüber und suche Hilfe
  • Du bist nicht schuld
  • Du darfst über Sexualität sprechen

Workshop für Volksschulen zum Thema sexueller Missbrauch und Grenzverletzungen

Dauer: 2×2 Unterrichtseinheiten, Elternabend, vor- und nachbearbeitung mit den Pädagogen
Zielgruppe: Volksschule

Anmeldung:

+43 732 791617

Die Teilnahme an den Workshops ist KOSTENLOS!

Workshopleitung

Michaela Datscher

  • Konzessionierte Lebens – und Sozialberaterin
  • Dipl. Sozialarbeiterin
  • Sexualpädagogin
  • Montessoripädagogin
  • Dipl. Säuglings- und Kinderkrankenschwester

Information und Anmeldung

Mag. Martina Eichhorn

Foto von Mag. Martina Eichhorn
  • Klinische- und Gesundheitspsychologin
  • Kinder- und Jugendlichentherapeutin
  • Legasthenietrainerin

KinderhilfswerkBeratungsstelle Linz
Garnisonstraße 17/C2 4020 Linz, Telefon: +43 732 791617

Informationsmaterial zum Herunterladen

Informationen zu unseren Workshops in Linz und Umgebung, zum herunterladen und ausdrucken.

Schülerworkshop - Cannabis – doch nicht so harmlos - PDF Download Schülerworkshop – Cannabis – doch nicht so harmlos
PDF (780 KB)

Schülerworkshop - Gefahren des Internet- PDF Download Schülerworkshop – Gefahren des Internet
PDF (780 KB)

Elternvortragsreihe - Computer und Internet erobern die Kindheit - PDF Download Elternvortragsreihe – Computer und Internet erobern die Kindheit
PDF (780 KB)

Sie möchten mehr über unsere Arbeit erfahren? Für eine schnelle Übersicht lesen Sie unsere Informationsbroschüre.

PDF - Informationsbroschüre Kinderhilfswerk Informationsbroschüre
PDF (1,3 MB)

Spenden: Verein Kinderhilfswerk, Hypobank Linz, IBAN: AT74 5400 0000 0001 0777, SWIFT / BIC: OBLAAT2L ♥ ImpressumDatenschutzSitemap ♥ © 2019 Verein Kinderhilfswerk