Fortbildungen Wien 2016

Fortbildungen

Auch heuer bieten wir wieder Fortbildungen zu vielen verschiedenen Themen an. Wir richten uns an Fachpersonen, Studenten und an alle Interessierten, die einen besseren Einblick in die angebotenen Themen erhalten möchten. Für externe Personen bitten wir um eine Spende von 10 Euro. Die Teilnahme an den Fortbildungen für Mitarbeiter des Vereins Kinderhilfswerks, SFU-Studenten und -Absolventen ist kostenlos.

Ort der Vorträge: Ambulanz Schwedenplatz
Rotenturmstraße 29/7, 1010 Wien

Verbindliche Anmeldungen bitte an:

25.01.2016: Träume in der Schwangerschaft

Vortragende: Mag. Katrin Hofer

Der Vortrag beschäftigt sich anhand von Träumen von Schwangeren mit den Wünschen und Ängsten der werdenden Mütter. Die vielschichtigen Veränderungen während der Schwan-gerschaft werden aus psychoanalytischer Sicht beleuchtet.

22.02.2016: Psychotherapie bei Kindern chronisch kranker Eltern

Vortragende: Mag. Julia Asimakis

Die Fortbildung wird die psychosoziale Situation von Kindern, die einen Elternteil mit einer chronischen Erkrankung haben, zum Thema machen. Mit welchen Belastungen ist ein Kind kranker Eltern konfrontiert? Wie erklären sich Kinder die Krankheit ihrer Eltern? Welche Bewältigungsstrategien entwickeln sie? Welche Unterstützungsangebote gibt es für pfle-gende Kinder?

07.03.2015: Eine Reise durch die Geruchs- und Geschmackswelt

Vortragende: Maria Altmann, MSc

Unsere Sinne sind „die Tore zur Welt“. Wie werden Reize aus unserer Umgebung von unse-ren Sinnesorganen aufgenommen und verarbeitet? Was für eine Bedeutung hat das Riechen und das Schmecken für die Nahrungsaufnahme? Wie können der Geruchs- und Geschmacks-sinn als Messinstrumente eingesetzt werden?

04.04.2016: Mehr als ich kann: Die Pflege von Angehörigen

Vortragende: Mag. Manuela Taschlmar

In Österreich sind mindestens 500.000 Menschen pflegende An- und Zugehörige – darunter sind auch pflegende Kinder. Die Herausforderung der Pflege eines Familienmitgliedes verbindet die Schicksale der Angehörigen miteinander. Der Vortrag beschäftigt sich mit der Situation pflegender Angehöriger, Unterstützungsmöglichkeiten und gesetzlichen.

30.05.2016: Typische und atypische Essstörungen bei Kindern und Jugendlichen

Vortragende: Mag. Ingrid Teodor

Welche „neuen“ und zum Teil noch wenig erforschten Essstörungen gibt es? Wie erleben weibliche und männliche Jugendliche und junge Erwachsene diese Krankheiten und deren Umgang damit? Mögliche Erklärungsversuche für deren Entstehung, sowie Erfahrungswerte des Einzel- sowie Gruppensettings werden Bestandteil dieses Vortrags sein.

06.06.2016: Psychoanalytische Betrachtungsweise von Kinderträumen

Vortragende: Mag. Sabine Schreckenthaler

Kinderträume als Bestandteil der psychotherapeutischen Arbeit? Der Vortag beschäftigt sich mit psychoanalytischen Theorien zum Kindertraum und den Schwierigkeiten und Möglichkei-ten in der Behandlungstechnik. Dabei geht es vor allem um die Altersgruppe der 3 – 6 Jährigen Kinder.

27.06.2016: Kinder von süchtigen Eltern - die Entstehung von Co-Abhängigkeit

Vortragende: Dr. Monika Spiegel

Dieser Vortrag widmet sich den verschiedensten Theorien zum Thema Sucht und den Entste-hungsformen der Erkrankungen des Familiensystems. Mit den Teilnehmern gemeinsam soll der Umgang mit Kindern von süchtigen Familiensystemen erarbeitet und diskutiert werden.

26.09.2016: Trans - das wahre Ich in mir

Vortragende: Mag. Ingrid Teodor & Michaela Lindmoser & Alex

Was es bedeutet es im anderen Geschlecht geboren zu sein und dennoch den Werdegang zum eigenen Ich zu überleben. Welche psychischen und physischen Prozesse werden durch-laufen und wie lebt es sich damit. Anhand von Fallbeispielen, Filmmaterial sowie wissen-schaftlichen Studien wird die sexuelle Identität zu erklären versucht.

03.10. 2016: Persönlichkeitsstrukturen- und Störungen - unter besonderer Berück-sichtigung der narzisstischen Persönlichkeitsstörung

Vortragende: Dr. Monika Spiegel

Vom Strukturmodell bis zur Persönlichkeitsstörung ist ein langer Weg! Was zeichnet diese aus und ab wann wird eine Struktur eine Störung? Dies soll im Vortrag anhand von Fallbei-spielen deutlich gemacht werden.

17.10.2016: Autimus—BenX, RainMan & Co.

Vortragende: Marion Dvoracek, BA pth.

Was charakterisiert Menschen mit Autismus? Was versteht man unter Autismus-Spektrum-Störung und welche Formen gibt es? Wie häufig kommen sie vor und welche Behandlungs-möglichkeiten können helfen? Ziel des Vortrags wird es sein diese und mehr Fragen rund ums Thema Autismus zu beantworten.

18.11.2016: Von der Überlastung zum Burn-Out - Möglichkeiten zum Erkennen der eigenen Grenzen und achtsamer Umgang mit sich Selbst

Vortragender: Mag. Gerald Hrdlicka

Kennenlernen der Dynamik des Burnouts und des damit verbunden Kreislaufs in die Depression. Ein Leitfaden für Psychotherapeuten_innen und Eltern, Wege aus dieser Überlastung zu finden.

05.12.2016: Besondere Aspekte der Psychotherapie mit Kindern, Jugendlichen und Eltern aus Migrantenfamilien

Vortragende: Mag. Elvina Gavirel, MSc. BSc. BA pth.

Arbeit mit Menschen aus anderen Kulturkreisen? Interkulturelle Kompetenz, Kulturcodes und spezielle Themen, die in den Behandlungen von Menschen mit Migrationshintergrund auftreten, sollen beleuchtet werden.

Spenden: Verein Kinderhilfswerk, Hypobank Linz, IBAN: AT74 5400 0000 0001 0777, SWIFT / BIC: OBLAAT2L ♥ ImpressumDatenschutzSitemap ♥ © 2019 Verein Kinderhilfswerk

Um Ihnen den bestmöglichen Service auf unserer Webseite zu gewährleisten verwendet das Kinderhilfswerk Cookies - stimmen Sie der Benutzung zu. Weitere Informationen

Um Ihnen den bestmöglichen Service auf unserer Webseite zu gewährleisten verwendet das Kinderhilfswerk Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie hier.

Schließen